Alle BeiträgeCoachingLernmethodenLerntherapie

Neuer Schwerpunkt: »Prüfungs- und Auftrittscoaching«

Prüfungen ohne Angst bestehen und Motivation und Leichtigkeit beim Lernen zurückgewinnen!

Prüfungs- und Auftrittssituationen begegnen uns im Alltag in vielen Bereichen: Als Klassenarbeit oder Referat in der Schule, als Einstellungstest in der Ausbildung, als Klausur im Studium oder als Präsentation oder Vortrag im Berufsleben.

Für viele stellen diese Situationen eine große psychische Belastung dar, die starke negative Gefühle wie Stress, Leistungsdruck und Versagensängste auslöst. In der Vorbereitungsphase kämpfen sie mit Lernschwierigkeiten, fehlender Motivation und quälenden Selbstzweifeln. In der Prüfungssituation selbst behindert die Prüfungsangst die Betroffenen so sehr, dass sie meist innerlich blockiert sind oder sogar mit dem gefürchteten Blackout reagieren. Die Folge: Sie können nicht die Leistung abrufen, zu der sie eigentlich in der Lage wären. 

Prüfungs- und Auftrittsangst ist heute ein weit verbreites Thema. Untersuchungen zufolge sind sogar ca. 15 – 20 Prozent der Schüler und Erwachsenen davon betroffen. Die gute Nachricht ist: Man kann aktiv etwas dagegen tun!

Als qualifizierte und zertifizierte Coaches zeigen wir in unserem »Prüfungs- und Auftrittscoaching« Schülern und Schülerinnen, Studierenden, Auszubildenden und Berufstätigen, wie sie ihre Prüfungs- und Auftrittsangst ablegen, effektiv und motiviert lernen und mit mehr Leichtigkeit und Vertrauen in die eigene Kompetenz erfolgreich Prüfungen und Auftritte absolvieren können. Wir coachen auch Eltern und zeigen ihnen, wie sie ihr Kind optimal unterstützen.

Worum geht es beim Prüfungs- und Auftrittscoaching?

Prüfungsangst entsteht in den meisten Fällen durch eine Mischung aus Anspannung, blockierenden Gedanken, Motivationsmangel und einer nicht optimalen Lerntechnik. Bei unserem Coaching geht es uns daher im Wesentlichen um die Beantwortung der drei Fragen:

1. Wie kann ich meine Prüfungsangst überwinden?
2. Was ist die beste Lernstrategie?
3. Was pusht meine Motivation?

Prüfungsangst überwinden – bessere Lernstrategien finden – Motivation steigern

Schritt 1: Ursachen von Prüfungsangst identifizieren und auflösen.

Wichtig ist im ersten Schritt zu erkennen, dass die Prüfung oder Auftrittssituation an sich gar nicht die Prüfungsangst auslöst. Das tun wir nämlich selbst durch unsere angstauslösenden Gedanken und Selbstzweifel, durch negative Befürchtungen und limitierende Glaubenssätze. 

Hier einige Beispiele für solche typischen Leistungsdruckgedanken:

  • »Ich habe viel zu spät mit dem Lernen angefangen. Das schaffe ich nie!«
  • »Ich bin einfach zu dumm, den Stoff zu begreifen.«
  • »Ich werde versagen und keine Frage beantworten können.«
  • »Wenn ich die Prüfung nicht bestehe, muss ich mich schämen und die anderen werden mich ablehnen.«

Im Coaching-Prozess spüren wir gezielt die beschränkenden Glaubenssätze auf und ersetzen sie durch förderliche positive Überzeugungen.

Beispiele für solche unterstützenden Glaubenssätze:

  • »Ich bin vorbereitet und werde es heute so gut machen, wie es heute eben geht.«
  • »Ich habe Vertrauen in meine Lernstrategie. Es gibt nichts, wovor ich Angst haben muss.«
  • »Selbst wenn ich ein paar Fehler mache, falle ich deswegen nicht gleich durch.«
  • »Wenn es trotzdem schiefgeht, wiederhole ich die Prüfung einfach.«


Schritt 2: Die optimale Lernstrategie anwenden.

Schüler:innen, Auszubildende und Studierende lernen für Prüfungen in der Regel so, dass sie versuchen, alle Antworten, die in der Prüfung drankommen könnten, vorab zu wissen. Mit anderen Worten: Sie lernen die Inhalte auswendig, weil sie denken, sie müssen dann in der Prüfung nur noch die richtigen Antworten hinschreiben. 

Unser Prüfungscoaching zielt dagegen auf ein tiefgreifendes, vernetztes und nachhaltiges Verständnis von Inhalten ab statt auf ein kurzfristiges Auswendiglernen. Hierfür analysieren wir zunächst das aktuelle Lernverhalten. Anschließend werden verschiedene Lernstrategien und Zeitpläne für eine optimale fachliche Vorbereitung ausprobiert und individuell angepasst.

Schritt 3: Motivation steigern und Leichtigkeit zurückgewinnen.

Prüfungsangst kann Lernende nachhaltig demotivieren und zu einem kontraproduktiven Vermeidungsverhalten veranlassen. Die Folge: Die Beschäftigung mit dem Prüfungsstoff wird auf ein Minimum reduziert oder sogar ganz abgebrochen. 

In unserem Coaching geht es uns darum, zu verstehen, welche Bedeutung das Ziel oder der jeweilige Entwicklungsschritt für die Betroffenen hat und zu erkennen, ob es eine selbst verursachte Blockade, Zeiträuber, Abhängigkeiten oder innere Verbote gibt, die im Weg stehen. Dann heißt es, gemeinsam ein wirkungsvolles und aktivierendes Ziel zu finden, das zum Lernen antreibt und wie ein echter Motivationsschub wirkt.

Unser Fazit:

Prüfungs- und Auftrittsangst ist ein wichtiges Thema, denn sie kann die gesamte individuelle Lernentwicklung beeinträchtigen und sich negativ auf den Selbstwert und die Persönlichkeit auswirken. Auf diese Weise beeinflusst sie auch die Lebensgestaltung.

Wir möchten deshalb mit unserem »Prüfungs- und Auftrittscoaching« einen weiteren Schwerpunkt in unserem Lerntherapie-Angebot setzen. Unser Ziel ist es, dass die Betroffenen ihre Prüfungsangst überwinden, sich ihrer Kompetenz bewusst werden, ihr Selbstwertgefühl steigern, mit Motivation und Leichtigkeit effektiv lernen und sich dadurch zukünftig in Prüfungs- und Auftrittssituationen wohlfühlen. – Wir freuen uns darauf, Sie unterstützen zu können!

——–

Wenn Sie eine individuelle Beratung zum Thema »Prüfungs- und Auftrittscoaching« wünschen, steht Ihnen unsere leitende Team-Assistentin Dunja Scherer gerne zur Verfügung. Kontakt: 06221 – 60 19 82 oder per E-Mail